Was machen Sie mit Poppers, wenn sie verbraucht oder nicht mehr verwendbar sind?

Was machen Sie mit Poppers, wenn sie verbraucht oder nicht mehr verwendbar sind?

Leider sind Poppers, die meist aus Amylnitrit oder anderen Verbindungen hergestellt werden, nur begrenzt haltbar. Unabhängig von der Verdunstung oder der wiederholten Verwendung werden Poppers mit der Zeit abgebaut und entfalten irgendwann keine Wirkung mehr. Das Fläschchen muss weggeworfen werden! Viele Menschen fragen sich, was sie an diesem Punkt tun sollen. In diesem Artikel werden wir diese Frage gründlich beantworten.

Warum degradiert der Poppers mit der Zeit?

Für dieses Phänomen gibt es mehrere Gründe. Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass bei jedem Öffnen der Flasche die Raumluft mit Feuchtigkeit, aber auch mit Staub belastet werden kann. Sowohl der Wasserdampf als auch der Sauerstoff verschlechtern die Zusammensetzung Ihres Poppers. Amylnitrit hat die Eigenschaft, extrem flüchtig zu sein. Sie werden sich zwangsläufig mit der Zeit verflüchtigen.

Zudem bleibt, wenn Ihre Flasche fast leer ist, im Wesentlichen Nitrit übrig, das gesundheitsschädlich sein kann. Wir empfehlen Ihnen, es nicht mehr zu verwenden. Wärme, auch Temperatur, ist ebenfalls ein Faktor, der die Alterung Ihrer Poppers beschleunigt. Denken Sie daran, Ihre Fläschchen an einem kühlen Ort zu lagern.

party

Wie weiß ich, ob ich meine Poppers wegwerfen sollte?

Falls Sie bemerken, dass Ihnen ein fauliger Geruch in die Nase steigt, wenn Sie Ihr Fläschchen öffnen, dann ist es Zeit, es wegzuwerfen. Ihr Popper ist nicht mehr frisch und kann sogar gesundheitliche Schäden verursachen. Betrachten Sie sorgfältig die Oberfläche der Flüssigkeit in der Küvette. Wenn Sie Staub oder kleine Fremdkörper sehen, ist es an der Zeit, diese zu beseitigen. Diese kleinen Materialpartikel zeigen, dass die Poppers in einem fortgeschrittenen Stadium degradiert sind. Sie atmen die Dämpfe Ihrer Lieblingspoppers ein, aber die Wirkung ist gering oder nicht vorhanden.

Auch hier raten wir Ihnen, kein Risiko einzugehen und Ihr Fläschchen wegzuwerfen. Die aktive Verbindung ist nicht mehr in der Ampulle vorhanden und es macht keinen Sinn, den verbleibenden Boden einzuatmen… Ähnlich verhält es sich, wenn Sie mehr von der chemischen Verbindung einatmen müssen, um den gleichen Grad an Wirkung zu erzielen, dann läuft die Lösung ab. Gehen Sie keine unnötigen Risiken ein und kaufen Sie einen neuen Popper!

Gibt es Haltbarkeitsdaten für Poppers?

Das französische Gesetz schreibt vor, dass auf jeder Flasche ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben werden muss. Anders sieht es in den angelsächsischen Ländern aus, wo diese Regel nicht unbedingt existiert. Dennoch ändert sich die französische Gesetzgebung. Von Januar 2020 an wird jede Flasche ein Haltbarkeitsdatum haben. Generell raten wir Ihnen, Ihre Flasche nach 3 bis 4 Wochen Gebrauch zu entsorgen. Auf diese Weise setzen Sie Ihre Gesundheit nicht aufs Spiel und können trotzdem die starke Wirkung eines hochwertigen Poppers genießen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Popper aus Isopropylnitrit, Pentylnitrit oder Amylnitrit hergestellt ist. Luftsauerstoff, Feuchtigkeit und Verdunstung führen unweigerlich zum Abbau der Verbindung.

Die Risiken des Verzehrs eines abgelaufenen Poppers

Wie wir bereits gesehen haben, wird sich die Zusammensetzung Ihres Poppers im Laufe der Zeit unter der kombinierten Wirkung von Wasserdampf aus der Umgebung und natürlicher Verdunstung verschlechtern. Das Risiko beim Einatmen eines abgelaufenen Poppers besteht darin, dass Ihre Nasenscheidewand leichter gereizt wird oder sogar starke Kopfschmerzen und eine ausgeprägte Reizung der Bronchien verursachen kann.

Lassen Sie im Zweifelsfall lieber ein verdächtig aussehendes Fläschchen verschwinden, als mit Ihrer Gesundheit zu spielen. Ein kleiner Tipp am Rande: Kaufen Sie Ihre Poppers immer bei einem seriösen und vertrauenswürdigen Händler. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie eine hochwertige chemische Verbindung erhalten, die nach strengen Normen hergestellt wird. Wie Euro Poppers!

Was tun mit leeren Poppers-Flaschen?

Wir schlagen zwei Lösungen vor:

Die erste, etwas überraschende, besteht darin, das, was im Boden des Fläschchens übrig ist, als Reiniger zu verwenden. Zum Beispiel, um alte Turnschuhe zu reinigen, ein Möbelstück, das entlackt werden muss, oder ein Fenster oder einen Spiegel, der Spuren aufweist. Sie werden schnell feststellen, dass ein abgelaufener Popper effektiv in Sachen Reinigung ist!

Die andere Lösung ist, alle leeren Flaschen an einem sicheren Ort aufzubewahren und sie dann zum Abfallentsorgungszentrum zu bringen. Das ist eine ökologische und staatsbürgerliche Geste, die verhindern wird, dass die Nitrite den Grundwasserspiegel verschmutzen. Schütten Sie den Rest Ihrer Flaschen nicht einfach in den Ausguss, denn das ist sehr umweltschädlich! Selbstverständlich sollten Sie Ihre abgelaufenen Fläschchen nicht ausspülen, da Nitrit leicht in die Abflüsse gelangen könnte…

Menü schließen